Das Geschäftsvisum China (M-Visum) benötigen Sie, wenn Sie zum Beispiel in China mit Geschäftspartnern Verhandlungen durchführen wollen. Ebenso ist es notwendig, wenn Sie Montagearbeiten vornehmen möchten. Auch für den Besuch einer Messe sollten Sie das Geschäftsvisum beantragen, wobei Sie in diesem Fall auch mit dem Touristenvisum einreisen können – insofern Sie nicht vorhaben, Geschäfte abzuwickeln oder für Ihr Geschäft erforderliche Materialien und Warenmuster einzuführen.

Seit Juni 2015 kann man Geschäftsvisa für China wieder im Express-Verfahren beantragen. Das China Express Visa wird innerhalb von 48 bzw. 24 Stunden erteilt.

Geschäftsvisum ChinaDas Geschäftsvisum für China wird in der Regel für 30 oder 60 Tage ausgestellt, in begründeten Ausnahmen ist auch eine Dauer von 90 Tagen möglich. Grundlage für die Beantragung eines Visums für geschäftliche Zwecke ist stets die Einladung eines Firmenpartners in China, wobei es sich um eine chinesische oder um eine ausländische Firma handeln kann. Diese Visa werden, je nach Antrag, für ein- oder zweimalige Einreise ausgestellt. Sie sind dann für drei (einmalige Einreise) bzw. sechs Monate (zweimalige Einreise) gültig. Beachten Sie, dass bereits ein Ausflug nach Hongkong / Macao eine zweite Einreise nach sich zieht.

Die Beantragung von Geschäftsvisa China mit einer Gültigkeit von bis zu 12 Monaten und Mehrfacheinreise kann seit einer Neuregelung im Dezember 2014 nun auch mit einer regulären Firmeneinladung erfolgen. In dieser müsste allerdings deutlich formuliert sein, dass für den geplanten Zeitraum von 12 Monaten mehrfache Einreisen nach China vorgesehen sind. Außerdem müsste seit Januar 2015 aus der Einladung die Geschäftsbeziehung und der genaue Reisezweck hervorgehen. In der Regel wird je Einreise ein Aufenthalt von 30 Tagen gewährt, wobei bei einer guten Begründung auch 60 oder 90 Tage möglich sind. Mit dieser neuen Bestimmung entfällt die bisherige Vorlage einer amtlichen Einladung – insofern für ein Jahresvisum zwei frühere Einreisen nach China nachgewiesen werden können.

Neben dem ausgefüllten Visumsantrag für Ihr Geschäftsvisum China sind außerdem vorzulegen:

  • Ihr Reisepass (Restgültigkeit 6 Monate, mindestens zwei freie Seiten für das Visum und die Stempel)
  • ein farbiges Passbild vor hellem Hintergrund (Standardformat 3,5 x 4,5 cm, ohne Rand)
  • Firmeneinladung Ihres chinesischen Geschäftspartners

Geschäftsvisum für den Messebesuch in China

Wenn Sie in China eine Messe aus geschäftlichen Gründen besuchen wollen, dann brauchen Sie eine Einladung des Veranstalters oder eines chinesischen Geschäftspartners, um das Geschäftsvisum China beantragen zu können. Wenn Sie als Besucher die Messe aufsuchen, dann können Sie in diesem Fall auch ein Touristenvisum China beantragen.

Beantragung des Geschäftsvisum China durch eine Visumagentur

Sogenannte China Visumagenturen nehmen Ihnen den Weg zur Botschaft bzw. zur chinesischen Visastelle ab. Bei der Beantragung des Visum durch eine Visumagentur können Sie sich meist über eine Hotline informieren, welcher Visatyp für Ihre Zwecke der richtige ist und welche Dokumente Ihrem Antrag beizufügen sind. Die Mitarbeiter der Agenturen kontrollieren Ihre Dokumente für die Beantragung von Geschäftsvisa China auf ihre Richtigkeit und informieren Sie bei Unvollständigkeit. Per Einschreiben oder Kurier erhalten Sie Ihren Pass mit Geschäftsvisum dann einige Tage später wieder zurück. Die Bearbeitungsgebühren betragen in der Regel ca. € 35,- für ein Geschäftsvisum, hinzu kommen die entsprechenden Versandkosten. Für Express- und beschleunigte Bearbeitung wird ein Zuschlag erhoben.